Ziele

Die wesentliche Zielsetzung von „Ab in die Mitte!“ besteht darin, die Zentren als Orte des Handels, der Kunst, Kultur und Freizeit, des Wohnens und Arbeitens stärker und dauerhaft (nachhaltig) im Bewusstsein der Bürger und Bürgerinnen zu verankern. Zur Unterstützung dieses Hauptziels ist es sinnvoll und notwendig:

 

  • die verschiedenen Aktivitäten von Land, Kommunen, Handel und Wirtschaft zusammenzuführen (Public-Private-Partnership), Synergien zu nutzen und neue kommunikative Netzwerke zu schaffen,
  • die großen (investiven) Anstrengungen der Stadterneuerung im öffentlichen und privaten Bereich mit neuen (nichtinvestiven) Impulsen für mehr Erlebnisqualität und höhere Verweildauer kreativ und ideenreich zu verbinden,
  • die Bürgerbeteiligung zu fördern und nachhaltige Stadtentwicklungsstrategien zu entfalten,
  • neue Impulse für die Implementierung von Stadtmarketing-Organisationen zu geben,
  • die kulturelle Identität der Städte zu stärken,
  • die Multifunktionalität urbaner Strukturen zu fördern und zu erhalten,
  • die Zentren für ein breites Besucherspektrum zu öffnen und
  • neue nachhaltige Impulse für Erlebnisqualität und längere Verweildauer zu geben.

 

Daher setzen alle „Ab in die Mitte!“-Wettbewerbe auf die oben genannten zentralen Faktoren. Aber auch Kultur war und ist wichtiger Motor für die Stadt und ihre kommunalen Entwicklungsprozesse. Kultur ist kreativer „Nährboden“ und weicher Standortfaktor zugleich. Attraktive Kultur- und Freizeitangebote ziehen an, begeistern, fördern Austausch und Begegnung. Dabei geht es nicht allein nur um kulturelle Angebote an die Bürgerinnen und Bürger als Konsumenten - im Gegenteil: Bei „Ab in die Mitte!“ wird die Kreativität der Bürgerinnen und Bürger immer mit einbezogen.

Ab in die Mitte Berlin
Ab in die Mitte Hessen
Ab in die Mitte Niedersachsen
Ab in die Mitte NRW
Ab in die Mitte Sachsen